IV. Schulstufe: Rechte und Partizipation

  1. Rechte-Mobile

Die Kinder suchen die für jede/n einzelne/n persönlich jeweils wichtigsten Rechte aus und bauen ein Mobile. Anschließend wird ausgewertet, welche Rechte insgesamt für die Gruppe am (un-)wichtigsten sind und warum.

  1. Wer bestimmt

Bei dieser Aufgabe sollen die Kinder mittels Karten überlegen wer entscheiden soll (sie selbst, die Eltern oder beide). Der Begriff „sich entwickelnde Fähigkeiten wird eingeführt. Die Mitsprachemöglichkeiten und die Verantwortung von Kindern bei ihren persönlichen Angelegenheiten wachsen mit zunehmendem Alter. Hierzu werden Fragen gestellt und abschließend diskutiert

  1. Mein Traumhaus

Nach der Erstellung des eigenen Traumhauses müssen die Kinder ihre Vorstellungen mit denen der restlichen Kinder zusammenführen. Es geht um den Einigungsprozess in der Gruppe, wenn weniger Platz zur Verfügung steht als für das eigene Traumhaus.

  1. Wo steht ihr?

Hierbei stimmen die Kinder Aussagen zu oder sind dagegen. Anschließend wird über diese Ansichten diskutiert und die Argumente gesammelt.

  1. Jede Stimme zählt

Bei dieser Aufgabe wird eine Wahl in der Politik simuliert, um zu veranschaulichen wie normalerweise Entscheidungen getroffen werden. Anschließend wird über ein Thema abgestimmt und der Prozess mit Fragen besprochen.

Curriculum Schulstufe IV